Turn-und Sportverein Gussenstadt 1902 e.V.

Sie befinden sich auf: Hauptverein > home

    News

    TSV Hauptversammlung 2018

     

    Über ein voll besetztes Clubhaus konnten sich die Vorsitzenden des Turn- und Sportverein Gussenstadt, Elke Schwarz und Thomas Thierer, am vergangenen Freitag freuen. Auch in diesem Jahr galt es wieder zahlreiche Mitglieder, für ihre langjährige Mitgliedschaft, zu ehren. Vorsitzende Elke Schwarz begrüßte die anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder und Ehrenvorsitzende, recht herzlich zur 114. Hauptversammlung des TSV Gussenstadt. Ein weiterer Gruß galt dem Ortsvorsteher von Gussenstadt Werner Häcker und dem Präsidenten des Sportkreises Heidenheim Klaus-Dieter Marx. Mit den Worten „sportliche Erfolge“ betitelte Thomas Thierer das abgelaufene Jahr. Durch die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg der Aktiven Fußballer und der Volleyballmädels gab es je ein Highlight zu Beginn und am Ende des letzten Vereinsjahres. Neben den Feiern gab es selbstverständlich diverse weitere Veranstaltungen des TSV. Ein besonderer Höhepunkt war hierbei das Sportwochenende, welches mit mehreren Fußballturnieren startete und dem traditionellen Just-for-Fun Volleyballturnier zu Ende ging.Mit dem Austausch des Mobiliars wurde ein letzter Punkt der Innenrenovierung des Vereinsheimes abgeschlossen. Beendet ist der Umbau damit aber noch nicht weitere Punkte, vor allem im Außenbereich, stehen noch auf dem Plan.

    Karin Mauthner konnte als Schatzmeisterin im Hauptverein, den Abteilungskassen und bei den Clubhausfinanzen eine gute und geordnete Kassenführung aufzeigen. Das letzte Haushaltsjahr wurde mit einem Gewinn abgeschlossen. Die Kassenprüfer Laura Jooß und Julia Burger bestätigten Karin Mauthner und Annika Algner (Beisitzer Clubhausfinanzen) eine geordnete und saubere Kassenführung.

    Mit Rückblicken der einzelnen Abteilungen wurde die Hauptversammlung anschließend fortgesetzt. Durch ihr Jahr führten die jeweiligen Abteilungsleiter im Turnen, Jugendturnen, Aktiven Fußball, Jugendfußball und Jugendausschuss. Es wurde über kleinere und größere Erfolge in allen Generationen berichtet. Ausflüge gehörten selbstverständlich zum Vereinsjahr wie auch Teilnahme und Ausrichtung verschiedenster Veranstaltungen. Durch passende und oftmals amüsante Bilder wurden die einzelnen Berichte ergänzt.

    Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft durch Ortsvorsteher Werner Häcker lobte selbiger alle Abteilungen. Nach einem kurzen Ausblick zum Neubau der Turnhalle wünschte er dem Verein eine tolle Zukunft.

     

    Bevor es in eine kurze Pause ging, konnten die Vorsitzenden, 4 Mitglieder für 15-jährige Mitgliedschaft, 11 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft, 5 Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft ehren und damit zum Ehrenmitglied ernennen. 13 Mitglieder wurden für 50-jährige Mitgliedschaft, 2 Mitglieder für 60-jährige Mitgliedschaft und 1 Mitglied für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt.

    Für 15-jährige Mitgliedschaft werden geehrt:

    Silvia Banzhaf, Uwe Banzhaf, Benny Burger, Stefan Follath

    Für 25-jährige Mitgliedschaft:

    Holger Banzhaf, Andreas Bellan, Jochen Burger, Agit Fronz, Hans Fronz, Hans-Jörg Köpf. Waltraud Köpf, Christine Mahnkopf, Oskar Schneider, Dieter Thierer, Christa Weidenbacher

    Für 40-jährige Mitgliedschaft:

    Luise Burger, Sonja Jooß, Hans-Peter Schlumpberger, Jörg-Andreas Thierer, Ludwig Wöhrle

    Für 50-jährige Mitgliedschaft:

    Gerda Albrecht, Ruth Bosch, Ida Burger, Inge Burger, Christa Duller, Hilde Erb, Gerhard Gunsilius, Dietlinde Hermann, Wilhelma Jooss, Karl-Heinz Krapf, Anneliese Pfisterer, Georg Raith, Annerose Rau

    Für 60-jährige Mitgliedschaft:

    Alois Wick, Karl Burger

    Für 70-jährige Mitgliedschaft

    Max Kolb

     

     

    Nach der Pause mussten mehrere Amtsträger neu oder wiedergewählt werden. Schatzmeisterin Karin Mauthner stellte sich nach acht Jahren Amtszeit nicht mehr zu Wahl. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand Schriftführer Jens Seibold, nach sechs Jahren. Die Abteilungsleiterin Turnen Silke Pusch stellte sich für ihr Amt auch nicht mehr zur Wahl, bleibt dem Ausschuss als Nachfolgerin von Jens Seibold als Schriftführerin für weitere zwei Jahre erhalten. Thomas Thierer stellte sich als Vorsitzender 2 erneut für zwei Jahre zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Für den Posten des Schatzmeisters wurde Tommy Schmid neu gewählt. Zu seiner Unterstützung wurde das Amt Beisitzer Finanzen, in welches Timo Fronmüller gewählt wurde, neu geschaffen. Beide wurden ebenso wie Amtsinhaber Annika Algner (Beisitzer Clubhausfinanzen) und Harald Burger (Abteilungsleiter Fußball) auf zwei Jahre gewählt. Ein weiteres Jahr begleiten Laura Jooß und Julia Burger das Amt als Kassenprüfer.

    Den ausscheidenden und neu gewählten Amtsträgern gilt der Dank der Vorsitzenden.

    Im Anschluss an die Wahlen wurden neu Datenschutzrichtlinien und die Einführung eines Präventions- und Schutzkonzepts mit dem Ziel Schutz von Kindern und Jugendlichen „Kein Raum für Missbrauch“ beschlossen.

    Abschließend beendete Elke Schwarz die 114. Hauptversammlung, bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr kommen und wünschte noch einen schönen Abend.

    +++Aufstieg in die Landesliga+++

     

    Die erste Damenmannschaft der SG Volley Alb schreibt mit den beiden gewonnenen Spielen beim letzten Heimspiel Geschichte und steigt zum ersten Mal seit Bestehen der SG in die Landesliga auf.

    Begrüßen durften die SG die Mannschaften TG Bad Waldsee 2 sowie den TSV Langenau. Bad Waldsee konnte sich am letzten Spieltag schon den Klassenerhalt sichern, Langenau jedoch kämpft noch gegen den Abstieg.

    Sehr aufgeregt starteten die Mädels in das erste Spiel gegen die TG. Gleich wurden mit konstanten Aufschlägen und sauberer Blockarbeit die Gäste unter Druck gesetzt. Noch kam nicht viel Gegenwehr der Gäste, deswegen hieß es schnell 25:13 für die Volley Alb. Leider wuchs intern der Druck und die Aufregung de Heimmannschaft gewaltig an, sodass sich ungewohnte Fehler einschlichen. Die SG kämpfte mit eigenen Aufschlagfehlern und leider landeten zahlreiche Angriffe im Netz oder im Aus. Den Vorsprung von 2 Punkten beim Stand von 22:20 konnten nicht genutzt werden. Leider hieß es am Ende 24:26 für Waldsee. Enttäuscht aber mit voller Entschlossenheit seitens der Heimmannschaft, wurde in den dritten Satz gestartet. Und dieser bestimmte Natascha Barbasci mit ihren Angriffen über die Außenposition. Mit viel Übersicht konnte Zuspielerin Julia Wolfmaier die Schwäche der Gäste erkennen und setzte beinahe nur noch die Außen- sowie die Diagonalposition ein. Somit wurde dieser 3. Satz sehr deutlich mit 25:7 gewonnen. Nun fehlte nur noch ein Satz damit wichtige 3 Punkte eingefahren werden konnten. Wieder wurde die Aufregung so groß, dass die gewohnte Leistung nicht abgerufen werden konnte. Zudem konnte Bad Waldsee viele Angriffsbälle blocken und fischte in der Abwehr alles heraus. Somit hieß es schnell 12:17 für die TG und die SG war im Zugzwang. Grundstein für die Wende brachte die Einwechslung der SG Spielerin Lisa Schneller, die mit ihren 12 Aufschlägen, die meist zu direkten Punkten führten, die Mannschaft wieder wach rüttelte. Angespornt dadurch, wurde Außenangreiferin Caro Schneller wach und versenkte die Bälle im gegnerischen Feld. Libero Silke Pusch konnte den perfekten Spielaufbau starten und ließ nun keinen Ball in ihr Revier fallen. Die absolute geschlossene Mannschaftsleistung wurde belohnt mit dem Satzgewinn von 25:22.

    Nach kurzer Pause hieß es nochmal alles geben, dass der Landesliga Aufstieg in trockenen Tüchern ist.
    Wieder starteten die Mädels von der Alb sehr nervös in den ersten Satz. Langenau, sehr flink in der Abwehr, kam gut ins Spiel und führte über lange Strecken mit 2 Punkten Vorsprung. Zum richtigen Augenblick konnte Jenni Römer von der Außenposition Punkte sammeln und setzt somit die sehr jungen Mädels von Langenau unter Druck. Mit einem Hauch von Vorsprung gewann die Mannschaft um Trainer Paul Schindler den ersten Satz mit 25:23. Absolute Top Scorerin im zweiten Durchgang war Bettina Peller auf der Diagonalposition. Nachdem Kerstin Hofelich blitzsauber Überkopf spielen konnte, nagelte Bettina die Bälle unhaltbar ins Feld des TSV. Nun sahen die zahlreichen Zuschauer dass die SG Volley Alb wieder in ihrem Element war. Überragende Kurzangriffe über Caro Bretz, Denise Kerkossa und Annika Pappe waren nun sichere Punkte. Satz zwei endete mit 25:16. Nun war der Aufstieg zum greifen Nah und Natascha legte mit 8 Aufschlägen in Folge im 3. Satz los. Langenau wusste kein Gegenmittel mehr, nachdem bei den Damen der SG alles funktionierte. Caro Schneller machte mit einem Aufschlags Ass den Sack zu und brachte den Hexenkessel zum Brodeln. Mit einem 25:10 wurden die Gäste nach Hause geschickt. Die heimischen Fans wurden von ihren Stühlen gerissen und feierten zurecht den Meister der Bezirksliga Süd.
    Eine absolute Traumsaison wurde mit dem Aufstieg belohnt und die SG Volley Alb 1 ist einen Spieltag vor Ende der Saison vorzeitig Meister.

    Landesliga olé Landesliga olé Landesliga olé olé olé

    Danke an alle Zuschauer, Fans und Unterstützer der SG die die Heimspiele immer unvergesslich machen und die Mannschaft gnadenlos anfeuern.

     

     

     

    Zum Seitenanfang

    Suche nach Veranstaltung

    Zeitraum:
    Abteilung
    Uhrzeitbis
    Gruppe

    Zum Seitenanfang

    aktuelle Veranstaltungen/Termine (6 Wochen)

    Zum Seitenanfang

    Nächste Spiele

    ... lade FuPa Widget ...
    ... lade FuPa Widget ...
    Zum Seitenanfang