Turn-und Sportverein Gussenstadt 1902 e.V.

Sie befinden sich auf: Volleyball > Damen

    Über uns

    http://volleyalb.de/

    SG VolleyAlb I und II
    Gruppenstärke: ca. 15 Personen
    Zielgruppe / Altersklasse: Damen ab 16 Jahren
    Trainingstermine: Montags, 20:15-22:00 Uhr (Heldenfingen Kliffhalle, Damen 2), Mittwochs 20:30 - 22:00 Uhr (Gussenstadt Turn- und Festhalle, Damen 1 und 2), Freitags 19:30-21:30 (Wentalhalle Steinheim, Damen 1)
    Trainer: Paul Schindler, Kristin Boss
     
      
     
    SG Volley Alb 1,  Mannschaft Saison 2016/2017
     
    Hintere Reihe von links nach rechts: Caro Bretz, Trainer Paul Schindler, Annika Pappe Caro Schneller
    Vordere Reihe von links nach rechts: Kerstin Hofelich, Lisa Schneller, Silke Pusch, Julia Wolfmaier, Natascha Barbacsi, Bettina Peller
    Zum Seitenanfang

    News/Spielberichte Damen

    Bezirkspokalfinale

    Am Sonntag den 07.05. waren die Mädels von der Alb, eine von vier Finalisten, zu Gast in Esslingen um in der Endrunde um den Bezirkspokal zu kämpfen.
    SC Weiler hieß der Gegner, welcher auch schon aus der Bezirksliga Runde bekannt ist. Es war klar, dass es nicht einfach werden würde. Alle 3 Sätze liefen gleich ab. die SG konnte immer wieder eine kleine Führung von 3 Punkten erreichen, führten dies dann letztendlich leider nicht über die Ziellinie. Auch wenn es bedenklich knapp war, am Ende hieß es ein 3:0 für die Weilener Damen. (19:25 22:25 und 22:25). Das Team aus Weiler war es dann auch, welches im Endspiel gegen Frickenhofen , sich den Pokal sicherten.
    Vielen Dank an Lisa Brezina für die kurzfristige Aushilfe als Zuspielerin. Der Dank geht auch an unsere Fans, die uns auch auswärts immer unterstützen.

    Nun heißt es Kräfte sammeln für die kommende Saison 2017/2018 um dann wieder richtig anzugreifen.
    Es spielten : Silke Pusch, Lisa Brezina, Kerstin Hofelich, Bettina Peller, Carolin Bretz, Annika Pappe, Caro und Lisa Schneller, Natascha Barbacsi, Jenni Römer
    Trainer: Paul Schindler

    Pokalfinale erreicht!!!!!!!

    Zum zweiten Mal innerhalb 3 Jahren ziehen die Damen der SG Volley Alb 1 ins Pokalfinale ein.
    Spannender konnte die Partie für die zahlreichen Zuschauer nicht sein. In einem 5 Satz Krimi konnte das Team von der Alb, die Damen aus Eislingen bezwingen und sicherten sich duch diesen Sieg das Ticket für das Bezirkspokalfinale.
    Satz 1 und 2 dominierte die Heimmannschaft mit ihrem gewohnt starkem Block und sicherer Annahme. Die Heimmannschaft gewann mit 25:19 und 25:22. Die beiden darauffolgenden Sätze verlor das veränderte Team zu 13 und zu 25. Leider reichte die zurückhaltende Spielweise der SG nicht gegen die besser werdenden Eislinger aus. Doch so schnell wollten die Mädels im Hexenkessel nicht aufgeben. Alle Kräfte wurden nochmal mobilisiert und nach 10 Minuten stand es 15:7 und die ganze Halle bejubelte den Sieg der Mannschaft.
    Ende der Woche wird bekannt gegeben wann das Turnier der besten 4 stattfindet. Auch da hoffen die Damen auf zahlreiche Unterstützung der Fans um den Pokal zu gewinnen.

    Es spielten : Silke Pusch, Caro Schneller, Caro Bretz, Bettina Peller, Kerstin Hofelich, Julia Wolfmaier, Jenny Römer , Annika Pappe, Natascha Barbacsi, Lisa Schneller.

    Letzter Heimspieltag der SG Volley Alb 1 im Hexenkessel

    Am vergangenen Samstag wurden die Mannschaften aus Remshalden und Frickenhofen in der Gussenstadter Turn- und Festhalle begrüßt. Da sich die VolleyAlb Damen schon vor 2 Wochen den vorzeitigen Klassenerhalt sicherten, konnten diese ohne Druck aufspielen und zeigen, dass sie sehr heimstark sind. Wer schon Spiele der Mannschaft in der Vergangenheit gesehen hatte, wusste, dass man auch schon einigen höherspielenden Mannschaften das Wasser reichen konnte.
    Im ersten Spiel wartete der SV Remshalden. Ein klarer Aufstiegsfavorit, der noch dringend Punkte brauchte, um die Meisterschaft zu sichern. Hoch konzentriert starteten beide Mannschaften. Schon bei den ersten Ballwechseln wussten alle, dass wird ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Auf Heimseite wollte alles wie am Schnürchen klappen und die Damen 1 konnten mit schönen Spielzügen den Druck aufbauen und den Gegner in Schach halten. Die SG gewann mit 25:23. Beflügelt und mit dem Gefühl, einige Punkte für die Tabelle zu sichern, startete das Team in den 2. Satz. Jedoch machte die eigene schlechte Annahme wieder einen Strich durch die Rechnung. Viel zu flach und zu ungenau kamen diese beim Zusteller an, der alles versuchte, die Fehler gerade zu bügeln. Dieser Satz ging mit 19:25 an die Gäste. Um eine Mannschaft im oberen Drittel schlagen zu können, benötigt man mehr Cleverness und kontinuierliche Leistung. Den 3. Satz gewann dann ebenfalls mit 20:25 der SV Remshalden. Im 4. Satz fand die SG wieder die Stärke des ersten Satzes und es wurde wieder ein Duell auf Augenhöhe. Jedoch häuften sich nach und nach die eigenen Aufschlagsfehler und der Block stand bei den wichtigen Punkte zu ungenau. Trotz großem Kampf verlor die Heimmannschaft diesen Satz mit 24:26.
    Der Glückwunsch geht an die Damen aus Remshalden, die sich mit dem knappen Sieg den Wiederaufstieg in die Landesliga sicherten.

     

    Zweites Spiel, neues Glück hieß es nach 45 minütiger Pause. Die SG Volley Alb traf nun auf die bekannten Damen aus Frickenhofen. Noch nie konnten die Älbler gegen die starke Mannschaft einen Punkt ergattern. Jedoch ging das Team mit vollem Elan in das Spiel. 20 Minuten später kamen die Damen zu der Erkenntnis, dass der Satz recht deutlich mit 14:25 verloren wurde. Bekannt starke Aufschläge der Frickenhofener erschwerten auch den Einstieg in den darauffolgenden 2. Satz. Die SG Damen erkämpften sich eine Führung durch überaus gezielte und druckvolle Angriffe über außen. Entweder kam der Block, seitens der Frickenhofener nicht nach oder die Spielerin schlug diesen gekonnt an. Kein Mittel wollte helfen um unsere Außenangreiferin in Schach zu halten. Verdient wurde der 2. Satz mit 25:20 gewonnen. Leider konnte die Heimmannschaft die Stabilität nicht hoch genug halten und verlor die darauffolgenden Sätze 3 und 4 leider jeweils zu 18 und zu 17.

    Resümierend kann man sagen dass die SG eindeutig besser aufgestellt und gespielt hat als im letzten Jahr. Jedoch gibt es auch einige Baustellen die dringend zu beheben sind, um in der kommenden Saison leicht nach oben schielen zu können.

    Ein herzliches Dankeschön geht an alle Fans, die die Mannschaft in den vergangenen Spielen im Hexenkessel jederzeit lautstark angefeuert haben. Die SG schätzt dies sehr und hofft auch für die Zukunft wieder auf zahlreiche Zuschauer und Fans.

    Die Luft ist raus. 1:3 Niederlage bei den VirngrundLadies in Ellwangen.


    Beim Auswärtsspiel in Ellwangen zeigte man wohl eines der schlechtesten Spiele der Saison. Tolle Aktionen, wie denen das Team sonst immer triumphieren konnte, fehlten der SG Volley Alb am Samstag komplett.
    Im ersten Satz wurde man mit 25:11 überfahren. Nix wollte funktionieren, weder Block noch Annahme. Nach 15 Minuten war dieser Geistersatz zum Glück am Ende. Von Trainerseite hieß es nun, diesen Satz schnell abzuhaken und mit Vollgas weiter zu machen. Dies funktionierte dann im nächsten Satz sehr gut. Durch gezielte Angriffe und blitzsauberes Zuspiel konnten die Volley Alb Damen den Gastgebern mit 25:13 zeigen wer zurecht in die Bezirksliga gehört.
    Nun dachten alle, dass sich die Damen von der Alb eingespielt haben. Doch man wurde eines besseren belehrt. Der dritte und vierte Satz ging mit 25:23 und mit 25:20 an die Ellwanger. Zu stark waren die Abwehraktionen dessen Liberos und zu schwach war die Gesamtleistung der SG Damen.
    Nun heißt es für das letzte Heimspiel, am 18.3. in der Turn-und Festhalle in Gussenstadt, dass man sich wieder fängt, um nicht ganz gegen die Gegner aus Frickenhofen und Remshalden unterzugehen.

    Für die SG Volley Alb spielten: Bettina Peller, Julia Wolfmaier, Kerstin Hofelich, Silke Pusch, Annika Pappe, Natascha Barbacsi, Jenni Römer, Carolin Bretz, Lisa Schneller.

    DREI PUNKTE GEGEN DIE SG DONZDORF/REICHENBACH
     

    Am Samstagmorgen ging es gegen den Vorletzten aus der Liga, die Spielgemeinschaft Donzdorf/ Reichenbach. Tabellentechnisch steht diese Mannschaft zwar weit unten, jedoch hatten die Damen der SG Volley Alb an diesem Tag alle Hände voll zu tun, um den Sieg einzufahren.

    Der erste Satz war von Anfang an hart umkämpft, wobei die Heimmannschaft mehr Einsatz zeigte wie die Damen der SG Volley Alb. Weit konnte sich jedoch keiner vom anderen absetzen. Immer wieder waren es die starken Annahmen der Gastgeber, die die SG Volley Alb zum verzweifeln brachte. Verdient ging dieser Satz dann an die Gastgeber mit 27:25.

    Mehr Glück hatte die SGV im nächsten Satz. Obwohl dort auch der Siegeswille noch nicht richtig erkennbar war und sich unzählige Fehler im Aufschlag häuften, konnten sich die Damen mit 25:23 durchsetzen.

    Der 3. und 4. Satz wurden dann teilweise konstanter, jedoch spielte man, wie immer auswärts, deutlich unter dem Niveau. Die letzte Durchschlagskraft und vielleicht auch der Fasching am Vorabend trugen dazu bei. Jedoch konnte man mit 25:18 und 25:15 gewinnen.

    Mit diesem Sieg, auch wenn er nicht gut war, konnte man sich bereits 3 Spiele vor Saisonende den Klassenerhalt sichern.

    Für die SG Volley Alb 1 spielten : Julia Wolfmaier Caro Bretz Kerstin Hofelich, Silke Pusch, Natascha Barbacsi, Lisa Schneller, Jenni Römer, Jessica Zimmermann und Annika Pappe.

    Eine Runde weiter im Bezirkspokal

    3:1 Sieg gegen Heuchlingen (25:13/25:16/21:25/25:18)

    Die Damen der SG Volley Alb 1 waren am 06.02.2017  bei der A-Klasse Mannschaft in Heuchlingen zum Bezirkspokal zu Gast. Die ersten beiden Sätze gewannen erwartungsgemäß die SG Volley Alb Damen. Schon des Sieges sicher, bauten die Mädels nicht mehr den nötigen Druck im Angriff auf, die Annahme wackelte und auch die Blockarbeit war nicht mehr erfolgsversprechend. Deshalb musste der 3. Satz an die Gastgeber abgegeben werden. Im 4. Satz zeigten die Mannschaft wieder eine solide Leistung und erkämpfte sich diesen. Durch den weitern Sieg ist das Team in der nächsten Pokalrunden angekommen.

    Für die SG Volley Alb 1 spielten. Kerstin Hofelich, Bettina Peller, Caro Schneller, Caro Bretz, Lisa Schneller, Jennifer Römer, Jessica Zimmermann, Annika Pappe und Silke Pusch

    TSG Eislingen : SG Volley Alb 1        3:0

    Leider konnten die Bezirksliga-Damen beim Tabellenzweiten in Eislingen nicht gewinnen. Die verletzungsgeschwächte Mannschaft verlor alle drei Sätze relativ knapp mit 25:20, 25:21 und 25:21 Punkten. Leider war es den Damen nicht möglich, die starken Aufschläge der Eislingen in den Griff zu bekommen um ein gutes Spiel aufzubauen. Beim nächsten Spiel gegen den Vorletzten der Tabelle Reichenbach/Donzdorf wäre ein Auswärtssieg wieder wichtig!

    SG Volley Alb 1 : TSV Bartenbach 3:0

    SG Volley Alb 1 : SG MADS Ostalb 2 3:0

     

    Am vergangenen Samstag konnten sich die Bezirksliga-Damen zwei deutliche und wichtige Siege erkämpfen.

    Im ersten Spiel traf die Mannschaft auf den TSV Bartenbach. Die Damen kamen hier sehr gut ins Spiel und führten von Beginn an deutlich. Vor allem mit dem starken Block auf Seiten der SG hatten die Bartenbacher schwer zu kämpfen. Der erste Satz endete mit 25:15 Punkten für die SG. Den darauffolgenden zweiten Satz konnten die SG-Damen ebenfalls für sich entscheiden, dieses Mal mit 25:21 Punkten.

    Im dritten Satz ließen sich die SG-Damen durch die unangenehme Lautstärke der Bartenbacher Spielerinnen kurzzeitig aus dem Rhythmus bringen und lagen zunächst hinten. Zum Ende hin spielten die Damen jedoch wieder konzentriert und machten souverän ihre Punkte mit starkem Angriff und guter Blockarbeit. Somit endete dieser Satz mit 25:19 Punkten und die SG-Damen siegten verdient in 3:0 Sätzen gegen den TSV Bartenbach.

    Im zweiten Spiel gegen die SG MADS Ostalb 2 lagen die SG-Damen zwar zu Beginn des ersten Satzes einige Punkte zurück, konnten sich aber zum Ende hin durchsetzen und siegten mit 25:17 Punkten. Auch der zweite Satz ging mit 25:22 Punkten an die SG. Im dritten Satz führten die Damen wieder von Beginn an und gewannen hier am Ende deutlich mit 25:14 Punkten und sicherten sich verdient den zweiten Sieg an diesem Tag und damit 6 Punkte für die Tabelle. Hier konnte die SG Volley Alb dank der zwei Siege den TSV Bartenbach überholen und steht aktuell auf dem 5.Platz.

    Auswärtsniederlage beim SC Weiler

    SC Weiler/Fils : SG Volley Alb 1 3:0

    Leider konnte sich die erste Damenmannschaft keine Punkte beim Konkurrenten aus Weiler sichern. Mit ständigem Rückstand wurde der erste Satz mit 19:25 Punkten verloren. Im zweiten Satz führte die SG dann zeitweise, konnte den Vorsprung aber nicht bis zum Ende halten, sodass auch dieser Satz mit 19:25 Punkten verloren wurde. Der dritte Satz war hart umkämpft und ging leider mit einem knappen Ergebnis von 29:27 Punkten ebenfalls an den SC Weiler.

    Vorschau: Das neue Jahr beginnt für die Mannschaft am 21. Januar 2016 mit einem Heimspielkracher gegen die SG MADS Ostalb 2 und den TSV Bartenbach.

    Die Mannschaft wünscht allen Fans ein schönes Weihnachtsfest!

    SG Volley Alb auf Erfolgskurs

    Pokal: SG United Volleys : SG Volley Alb 1 0:3

    Bezirksliga Ost: 
    SG Volley Alb 1 : TSV Ellwangen 3:0
    SG Volley Alb 1 : SG Reichenbach/Donzdorf 3:0

    Die SG Volley Alb konnte sich in Herbrechtingen bei den United Volleys aus der A-Klasse klar durchsetzen und ist somit erneut eine Runde weiter im Pokal. Den deutlichen 3:0-Erfolg sicherte sich die Mannschaft mit Satzgewinnen von jeweils 25:14, 25:09 und 25:19 Punkten.

    Dennoch wichtiger waren die zwei Siege am Heimspielwochenende am vergangenen Samstag. In der Gussenstadter Turn-und Festhalle stand der SG zuerst die Mannschaft aus Ellwangen gegenüber. Die Gegner fanden zu Beginn nicht ins Spiel, was die Damen der SG gnadenlos ausnutzten und mit starken Angriffen und guter Blockarbeit punkteten. Dieser Satz endete deutlich mit 25:12 Punkten. Auch im zweiten Satz konnte sich die SG von Beginn an einen klaren Vorsprung aufbauen und gewann am Ende mit 25:18 Punkten. Auch der dritte Satz endete sehr deutlich mit 25:14 Punkten und die erste Mannschaft der SG Volley Alb konnte ihren ersten 3:0-Sieg in dieser Saison heimfahren.

    Im zweiten Spiel traf die SG auf die SG Reichenbach/Donzdorf. Auch hier ging der erste Satz mit 25:11 Punkten klar an die SG-Damen. Der zweite Satz ging mit 25:20 Punkten ebenfalls an die SG. Im dritten Satz geriet die SG dann zu Anfang in einen Rückstand, an den sie sich jedoch bis zur Satzmitte Punkt für Punkt herankämpfte, sodass auch dieser Satz verdient mit 25:18 Punkten gewonnen wurde. 
    Aktuell steht die SG Volley Alb 1 auf einem zufriedenstellenden 5. Tabellenplatz. 
    Die Mannschaft bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung!

    SV Remshalden : SG Volley Alb   3:1

    Beim Tabellenersten Remshalden konnte die erste Mannschaft leider nicht gewinnen, aber sich mit einer guten Leistung gegen den Aufstiegsfavoriten viel Selbstvertrauen für das kommende Heimspiel-Wochenende sichern. Im ersten Satz geriet die Mannschaft anfänglich in Rückstand, konnte sich jedoch zum Satzende herankämpfen und verlor knapp mit 21:25 Punkten. Der zweite Satz wurde mit 18:25 Punkten verloren. Der dritte Satz war wieder heiß umkämpft und es konnte sich am Ende die SG Volley Alb mit 28:26 Punkten durchsetzen. Leider gelang dies im darauffolgenden vierten Satz nicht mehr, welcher mit 13:25 Punkten dann doch sehr deutlich verloren wurde. 

    SV Frickenhofen : SG Volley Alb 1       3:0

    Nachdem die erste Mannschaft bereits vor 2 Wochen mit 1:3 Sätzen gegen den Aufsteiger aus Bartenbach verloren hat, folgt auch am 13.11.2016 die nächste Niederlage gegen den SV Frickenhofen. Die SG verlor deutlich mit 0:3 Sätzen (16:25, 15:25 und 19:25).

    Klare Auswärtsniederlage der ersten Damenmannschaft

    TSV Bartenbach : SG Volley Alb 1  3:1

    Leider verlor die erste Mannschaft beim Neuaufsteiger in Bartenbach mit 1:3 Sätzen (14:25, 25:22, 24:26, 15:25).

    SG Volley Alb 1 : TSG Eislingen      3:2
    SG Volley Alb 1 : SC Weiler/Fils      2:3


    Am vergangenen Sonntag bestritten die Bezirksliga-Damen zwei packende Spiele in der heimischen Gussenstadter Turn- und Festhalle. 

    Im ersten Spiel stand die enorm starke Mannschaft aus Eislingen gegenüber, gegen die die SG Volley Alb seit der A-Klasse noch nie gewinnen konnte. Die SG begann im ersten Satz sehr stark und konnte Eislingen sehr deutlich mit 25:16 Punkten schlagen. Nach anfänglichem Rückstand im zweiten Satz, wurde dieser dann auch mit 25:20 Punkten gewonnen. Im dritten Satz gelang es der Eislinger Mannschaft, sich Mitte des Satzes auf die starken Angriffe der SG einzustellen. Die SG verlor hier sehr knapp mit 24:26 Punkten und verpasste so leider die Chance auf einen glatten 3:0 Sieg gegen einen Aufstiegsfavoriten. Auch im vierten Satz kam die SG nicht mehr richtig zum Zug und verlor nach anfänglichem Vorsprung erneut, dieses Mal mit 21:25 Punkten. In einem spannenden fünften Satz konnten die SG-Damen von Beginn an eine Führung ausbauen und siegten am Ende mit 15:13 Punkten und sicherten sich somit einen 3:2-Sieg und 2 Punkte für die Tabelle in einem hochklassigen Spiel. 

    Der zweite Gegner an diesem Tag war die Mannschaft des SC Weiler/Fils. Auch hier begann die SG sehr souverän im ersten Satz und ließ Weiler keine Chance ins Spiel zu finden. Ganz deutlich ging dieser Satz an die SG-Damen mit 25:13 Punkten. Auch im darauffolgenden zweiten Satz konnte die SG deutlich gewinnen, dieses Mal mit 25:18 Punkten. Wieder war es der verflixte dritte Satz, als Weiler auf einmal ins Spiel kam und die SG ins Straucheln. Mit 15:25 Punkten wurde dieser Satz verloren. Nach anfänglicher Führung im vierten Satz konnte die SG auch hier nicht mehr gewinnen und verlor mit 22:25 Punkten. Somit wurde zum zweiten Mal an diesem Tag die Entscheidung im fünften Satz gefällt, dieses Mal leider nicht zu Gunsten der SG. Wieder führte die Heimmannschaft von Beginn an recht deutlich, doch leider reichte es am Ende nicht ganz und der fünfte Satz wurde knapp mit 13:15 Punkten verloren. Aus diesem Spiel nimmt die SG Volley Alb nochmals einen Punkt für die Tabelle mit und ist somit aktuell auf einem lobenswerten dritten Tabellenplatz. 

    SG MADS Ostalb 2 - SG Volley Alb 1         1:3

    Die SG-Damen gewinnen ihr erstes Spiel in der neuen Bezirksliga-Saison gegen die MADS Ostalb 2. Aufgrund einiger Startschwierigkeiten wurde der erste Satz mit 16:25 Punkten verloren. Die darauffolgenden drei Sätze konnten die Damen jedoch alle mit jeweils 25:19, 25:18 und 25:14 Punkten deutlich für sich entscheiden. 


    Erste Damenmannschaft mit guter Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 

    Zwei Vorbereitungsturniere haben die Damen der SG Volley Alb 1 gespielt, um für den Bezirksliga-Auftakt am 2. Oktober fit zu sein. 
    Bereits vor zwei Wochen startete die Mannschaft bei einem kleinen Turnier, das beim Ligakonkurrenten Weiler/Fils ausgetragen wurde. Außer der SG Volley Alb 1 war dort auch die SG MADS Ostalb zu Gast. 
    Am vergangenen Wochenende bestritt die Mannschaft dann ein größeres Vorbereitungsturnier in Leinfelden, wobei die SG Volley Alb 1 sich von 9 teilnehmenden Mannschaften den Turniersieg sicherte. Die Damen gewannen mit nur 7 Spielerinnen alle Partien souverän in 2:0 Sätzen, bis auf das letzte Spiel gegen die Bezirksligisten aus Holzgerlingen. Das Endergebnis hier war 1:1 Unentschieden (weil nur auf 2 Sätze gespielt wurde), trotzdem hatte die SG  dank einem besseren Punkteverhältnis am Ende die Nase vorn. 

    Bildunterschrift:
    Die Turniersieger von Leinfelden: oben v.l.n.r. Caro und Lisa Schneller, Julia Wolfmaier
    unten v.l.n.r. Caro Bretz, Silke Pusch, Natascha Barbacsi und Bettina Peller

    Bewertung zu diesem Artikel
     (4,0 , 1 Bewertung)
    Artikel bewerten

    Kommentare zu diesem Artikel
    Beitrag schreiben

    Bisherige Beiträge

    Name: Bernd Maurer
    Email: vorsitzender@tsv-gussenstadt.de
    vom: 25.11.2012  09:19 Uhr
    Es gibt neuerdings die Möglichkeit Artikel auf unserer homepage zu bewerten und zu kommentieren.


    Zum Seitenanfang

    Tabellen/Abschlußtabelle

    +++Aktuelle Tabellenstände+++

    Zum Seitenanfang

    Aufstieg in die Bezirksliga

    Gelungene Überraschung der Vorstandschaft des TSV Gussenstadt für die Aufstiegsmannschaft der SG Volley Alb!

    Die private Grillparty der Volleyballerinnen der ersten Mannschaft nahm Elke Schwarz, Vorsitzende des TSV Gussenstadt, zum Anlass, den Damen hierbei einen Überraschungsbesuch abzustatten. 
    Zwar war sie bereits am Tag des Aufstiegs unter den ersten Gratulanten, dennoch beglückwünschte sie die Damen im Namen der Vorstandschaft des TSV Gussenstadt nochmals und spendierte die notwendigen Getränke zum Anstoßen mitsamt eines Blumengrußes. Keine der Spielerinnen hatte hiermit gerechnet und somit war die Überraschung an diesem Tag mehr als gelungen. Danke im Namen der gesamten Mannschaft an den TSV Gussenstadt!


    Bild: Die Mannschaft mit Elke Schwarz (es fehlt: Caro Schrag und Marion Beylschmid)

    Sensationell! Damen 1 steigt in Bezirksliga auf!

    Mit einer eindrucksvollen Leistung am Relegationstag haben die Spielerinnen der SG Volley Alb 1 ihr diesjähriges Ziel - den Aufstieg in die Bezirksliga - erreicht. 

    Austragungsort der Relegation A-Klasse/Bezirksliga am vergangenen Sonntag war Reutlingen-Betzingen. 
    Im ersten Spiel ihrer Gruppe musste die SG 1 gegen die (noch) Bezirksligamannschaft aus Tübingen antreten. Da im Relegationsturnier nur auf jeweils 2 Gewinnsätze gespielt wird, stand hier im ersten Spiel schon nach rund 40 Minuten der 2:0 Sieg der Damen fest. Die Sätze wurden trotz anfänglicher Nervosität mit jeweils 25:11 und 25:18 Punkten souverän gewonnen. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber TSV Betzingen (noch A-Klasse West) bekamen die SG-Damen dann deutlich mehr Gegenwehr als im Spiel zuvor. Trotz anfänglichem Rückstand kämpfte sich die Mannschaft dennoch wieder ins Spiel und gewann auch hier in 2:0 Sätzen mit jeweils 25:23 und 25:20 Punkten. 

    Im darauffolgenden Finale stand der SG1 dann mit der TSG Salach (noch Bezirksliga), einer sehr erfahrenen Mannschaft, der Erstplatzierte der zweiten Relegationsgruppe gegenüber. Die Damen zeigten in diesem Spiel mit Abstand die beste Leistung des Tages und vor allem die wohl beste Auswärtsleistung der Saison! Mit enorm druckvollen Angriffen und einer beachtlichen Blockarbeit konnte die Mannschaft ihren Vorsprung von Beginn des ersten Satzes bis zum Ende halten und siegte deutlich mit 25:15 Punkten. Auch in den zweiten Satz starteten die Spielerinnen hoch konzentriert, Salach konnte zwar zur Mitte des Satzes für kurze Zeit die Führung übernehmen, doch die SG 1 kämpfte sich wieder zurück und überzeugte einmal mehr mit einer außerordentlich guten Gesamtleistung. Satzendstand war 25:21 Punkte, somit wurde auch das Finale mit 2:0 Sätzen für die SG Volley Alb 1 entschieden.
    Folglich steigt die Mannschaft nun direkt in die Bezirksliga auf.
    Der Aufstieg war von Saisonbeginn an das große Ziel der Damenmannschaft, die vor allem bei ihren Heimspielen und Pokalspielen im "Gussenstadter Hexenkessel" regelmäßig beweist, dass sie auch durchaus mit höherklassigen Mannschaften mithalten kann und die Konkurrenten der Liga teilweise chancenlos nach Hause schickt. Leider musste in der Liga dennoch der erste Tabellenplatz (und somit der Direktaufstieg) aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses an  Wasseralfingen abgegeben werden. Mit dem erfolgreichen Relegationsspieltag wurde dann letztendlich aber doch noch die Mühe, Anstrengung und das konsequente Training der Damen belohnt. Ein besonderes Highlight erwartet die Mannschaft jedoch noch - das Pokalfinale in 3 Wochen. Auch hierfür hat sich die SG1 "nebenbei" durch zusätzliche Kracher-Heimspiele gegen Bezirksliga-Teams qualifiziert. 
    Die Mannschaft bedankt sich zum wiederholten Male bei allen Fans und Unterstützern, die während der Saison für eine grandiose Stimmung und Motivation gesorgt haben, außerdem bei den Mitgereisten am Relegationstag! 

    Für die SG Volley Alb 1 spielten in der Saison 2014-2015: Natascha Barbacsi, Lisa Schneller, Caro Schneller, Kerstin Hofelich, Julia Wolfmaier, Annika Pappe, Bettina Peller, Caro Schrag, Silke Pusch, Marion Beylschmidt 

    Zum Seitenanfang