Turn-und Sportverein Gussenstadt 1902 e.V.

Sie befinden sich auf: Volleyball > Jugend

    Jugendvolleyball

    Volleyball (Jugend) VOBA-Mädels
    Gruppenstärke: ca. 10-15 Mädels
    Zielgruppe / Altersklasse: Kinder ab der 7. Klasse
    Trainingstermin: Dienstag & Donnerstag (14-tägiger Wechsel) 19:30 bis 20:30, Freitags 19:00 bis 20:30
    Trainingsort: Turn- und Festhalle Gussenstadt
    Trainer: Birgit Thierer
     

    Im vergangenen Jahr hat sich wieder viel bewegt. Nach erfolgreichem Abschluss mit einem 3. Platz in der Endrunde 2 der ersten U15 Teilnahme im Frühjahr mit unseren „jüngeren“ Mädels, ging es im Herbst in unsere erste U20 Runde. Dort qualifizierten wir uns auf Anhieb für die Bezirksmeisterschaften und erreichten mit einer sehr jahrgangsgemischten Mannschaft (Jahrgang 2001 – 2006) einen tollen 6. Platz. Momentan spielen wir wieder mit den „jüngeren“ Mädels der Jahrgänge 2004 – 2006 in der U17Midi – Runde.

    Zum Seitenanfang

    Spielberichte U17

    U17 Mädchen – Volleyball

     

    Am Samstag den 09.02.2019 reisten wir zu unserem ersten U17 Spieltag nach Giengen an der Brenz, wo wir beim ersten Spiel gegen den TSV Herbrechtingen leider unsere erste Niederlage in der Saison  mit einem klaren 0:2 (06:25,11:25) einstecken mussten. Auch im zweiten Spiel taten wir uns schwer und mussten nach einem langen Kampf leider den ersten Satz an den TV Bopfingen abgeben. Im zweiten Satz lief es aber schon besser für uns und wir konnten diesen mit einem 25:18 für uns entscheiden. Im dritten Satz verließ uns unsere Kraft und wir verloren auch dieses Spiel mit 1:2 (20:25,25:18,6:15). In unserem dritten Spiel gegen den SG TSG/SC Giengen sammelten wir noch einmal alle unsere Kräfte und gewannen dieses dann auch klar mit einem 2:0 (25:16,25:10).

    Zu unserem zweiten Spieltag hatten wir es nicht weit, denn er war in Gerstetten. Unser erstes Spiel gegen die SG VolleyAlb 2 (Dettingen) war sehr spannend, mit vielen schönen Ballwechseln. Den ersten Satz konnten wir mit 25:21 für uns entscheiden. Leider war die SG VolleyAlb 2 im zweiten und dritten Satz stärker, weshalb wir uns mit 18:25 und 7:15 leider geschlagen geben mussten. Auch im nächsten Spiel gegen die TG Reichenbach machten wir es spannend. Den ersten Satz gewannen wir klar mit 25:16. Im zweiten Satz wurde es dagegen abenteuerlich, weshalb wir diesen mit 24:26 abgeben mussten. Diesmal konnten wir uns dann im dritten Satz mit 15:13 durchsetzen.

    Nachdem unser Spieltag am 06.04.2019 leider ausfiel, hatten wir am 04.05.2019 unseren letzten Spieltag der Saison in Ellwangen. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt und waren mit dem TSV Ellwangen und der TG Reichenbach in einer Gruppe. Unser erstes Spiel gegen den TSV Ellwangen war schwer, da sie sehr stark waren. Trotzdem konnten wir den ersten Satz für uns entscheiden (25:23). Leider verloren wir die nächsten zwei Sätze (15:25,12:15). Gegen die TG Reichenbach gewannen wir dann wieder souverän mit 2:0 (25:20,25:18). Nun standen die Platzierungsspiele an. Jedoch war es lange nicht klar ob der TSV Ellwangen erster in unserer Gruppe ist oder wir. Leider hatte Ellwangen mehr Bälle erzielt. Somit spielten wir um Platz 4-6. Den TV Bopfingen besiegten wir 2:0 (26:24,25:22), ebenfalls gewannen wir gegen den TSV Adelmannsfelden in 3 Sätzen mit 2:1 (25:18,20:25,15:03). Damit belegten wir den 4. Platz und schlossen die Saison erfolgreich ab!

    Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans und natürlich an unsere unterstützende Trainerin Biggi.

    Gespielt haben: Lara Janik, Lara Ort, Lara Weiszhar, Hanna Mocko, Celina Ruoff, Franziska Maurer und Alena Strehle.

    Zum Seitenanfang

    Spielberichte U20

    Erfolgreiches Saisonergebnis der U20 Mädchen

    Nachdem wir die ersten beiden Spieltage frei hatten, starteten wir unsere erste U20 Saison am 28.10.2018 in Böbingen. Gleich zu Beginn spielten wir gegen die starke Mannschaft des VBF Durlangen und verloren den ersten Satz 13:25, leider konnten wir uns im zweiten Satz nicht mehr steigern und mussten auch diesen mit 13:25 an Durlangen abgeben. Das zweite Spiel gegen den TSV Böbingen/TSV Heubach lief schon besser. Dort konnten wir unser Können zeigen und gewannen den ersten Satz mit 25:20 auch den zweiten Satz gewannen wir deutlich mit 25:13.

    Bei unserem zweiten Spieltag waren wir zu Gast in der Uhlandhalle in Bettringen. Dort hatten wir unser erstes Spiel gegen den SV Hussenhofen/SG Bettringen/TV Straßdorf. Den ersten Satz gewannen wir souverän mit 25:10, im zweiten Satz machten wir es etwas spannend, gewannen aber trotzdem mit 25:20. Danach traten wir gegen unsere Nachbarn aus Dettingen (SG Volley Alb 2) an. Im ersten Satz kämpften wir stark, doch verloren diesen knapp mit 23:25. Im zweiten Satz ließen wir nach und mussten uns mit 13:25 geschlagen geben.

    Dann kam am 25.11.2018 unser langersehntes Heimspiel im „Hexenkessel Gusse“. Im ersten Spiel trafen wir auf die SG MADS Ostalb und lieferten uns einen heißen Kampf. Mit starker Unterstützung unserer treuen Fans konnten wir das Spiel in drei Sätzen (23:25;25:23;15:13) für uns entscheiden. Beim zweiten Spiel gegen den TSV Böbingen/TSV Heubach gewannen wir den ersten Satz deutlich mit 25:14, jedoch gingen wir zu siegessicher in den zweiten Satz und verloren diesen 18:25. Auch im dritten Satz konnten wir uns nicht zurück kämpfen und mussten ihn mit 12:15 an Böbingen abgeben.

    Am 08.12.2018 spielten wir unseren vierten Spieltag in Durlangen. Unser erstes Spiel hatten wir gegen den SV Hussenhofen/SG Bettringen/TV Straßdorf und erkämpften uns einen 2:0 Sieg (25:20;25:20). In unserem zweiten Spiel lieferten wir uns einen harten Kampf gegen die SG Volley Alb 2 mussten aber den ersten Satz mit 19:25 abgeben. Im zweiten Satz gab es ein Kopf an Kopf Rennen, das wir mit 27:25 für uns entscheiden konnten. Unseren dritten Satz wollten wir uns nicht nehmen lassen und gewannen diesen mit 15:9.

    Am letzten Spieltag der Saison am 13.01.2019 in Aalen hatten wir zwei starke Gegner vor uns. Wir spielten gegen den VBF Durlangen und verloren dieses Spiel deutlich 0:2 (7:25;5:25). Gegen die SG MADS Ostalb haben wir hart gekämpft dennoch mussten wir uns mit 13:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz kämpften wir uns hoch und gewannen 25:19. Der dritte Satz ging mit 11:15 an die SG MADS Ostalb.

    Trotz der zwei Niederlagen am letzten Spieltag qualifizierten wir uns überraschend für die U20 Bezirksmeisterschaften.


    Zu den Bezirksmeisterschaften am 27.01.2019 reisten wir leider ohne unsere Trainerin Biggi an, aber wir hatten tollen Ersatz durch Silke. Vielen Dank nochmal!

    In unserem ersten Spiel der Vorrunde mussten wir uns gegen die TG Nürtingen beweisen und spielten ein gutes Spiel. Wir mussten uns aber dennoch mit 19:25 und 15:25 geschlagen geben. Danach spielten wir gegen unseren bekannten Gegner, den späteren Bezirksmeister,  VBF Durlangen. Auch in diesem Spiel haben wir hart gekämpft verloren jedoch 0:2 (11:25;14:25). Nun ging es für uns in das Platzierungsspiel gegen unseren vertrauten Gegner die SG Volley Alb 2. Den ersten Satz mussten wir nach hartem Kampf mit 23:25 an Dettingen abgeben. Auch den zweiten Satz konnten wir nicht für uns entscheiden und verloren ebenfalls 23:25.

    Somit beendeten wir die Bezirksmeisterschaft mit einem zufriedenen 6. Platz.

    Vielen Dank an unsere treuen Fans, Mütter, die Kuchen gebacken, Dress gewaschen und uns zu jedem Spieltag gefahren haben und natürlich an unsere Trainerin Biggi, die uns immer unterstützt hat.

    Gespielt haben: Alina Janik, Lara Janik, Annika Thierer, Maren Brühl, Larissa Elki, Lara Weiszhar, Lara Ort, Celina Ruoff, Hanna Mocko, Celine Fuhrmann und Alena Strehle.

    Zum Seitenanfang

    Neue Trikots für die U18 Mädels

    Die Volleykids des TSV (SG Volley Alb U18)  freuen sich über eine großzügige Spende des Autohaus Hafner, aus 89547 Gerstetten-Gussenstadt. Florian und Regine Hafner übergaben der Mannschaft einen neuen Satz Trikots. Die Mädels und die Verantwortlichen des Teams bedanken sich und freuen sich mit den neuen Shirts und Hosen auf spannende und erfolgreiche Spiele.

    hintere Reihe von links: Janika Vogel, Larissa Elki, Maren Brühl, Celine Fuhrmann, Alina Janik, Annika Thierer, Fam. Hafner mit Regine, Florian, Elin und Linas

     vordere Reihe von links: Kim Klement, Lara Ort, Alena Strehle

    Zum Seitenanfang